Die neunte Auflage war kalt… und nass.
Das hat aber tausende Besucher nicht abgehalten zum Mittelalterfest Collis Clamat auf dem Katharinenberg in Wunsiedel zu kommen. „Wunsiedel brennt“ lautete das Motto am Katherer, wo sich eine Vielzahl von Lagergruppen und Händlern niedergelassen hatten. Überall auf dem weitläufigen Gelände konnten die Besucher des Mittelalterspektakels beobachten, wie das Leben damals ausgesehen haben könnte. Vom Schmied, über Wahrsager, Kunsthandwerker und Ledergerber bis hin zum Imker waren alle Zünfte vertreten. Wer Hunger hatte konnte allerlei kulinarische Besonderheiten genießen.

Eine Mittelalterolympiade war genauso spektakulär, wie die Greifvogelshow, das Bogentunier und die Schlacht am Feld. Den Höhepunkt erreichte das Collis Clamat in diesem Jahr wieder mit dem Riesenkatapult „Katharina die Zweite“. Mit einem beeindruckenden zweiten Schuss aus dem Trebuchet setzten die Hundlinge die Burg in Brand und wurden so dem diesjährigen Motto „Wunsiedel brennt“ gerecht. Wer das noch einmal in bewegten Bildern sehen möchte, kann das auf der Facebookseite (facebook.com/CollisClamat) des Collis Clamat tun.

Wir sind jetzt schon gespannt, was die Hundlinge im nächsten Jahr zum 10-jährigen Jubiläum des Collis Clamat geplant haben.

 

Artikel zum Fest